Die Thüringer Landesausstellung 2016 thematisierte erstmals in einer kulturhistorischen Ausstellung die Einflüsse des ernestinischen Herzogtums auf die europäische Geschichte. Zwei Teilausstellungen in den Residenzstädten Gotha und Weimar näherten sich zeitgleich aus unterschiedlichen Perspektiven.

„Landesteilungen“, „Familienpolitik“ und das „Kunstschaffen“ wurden von uns im Schloss Friedenstein Gotha inszeniert. Dazu fanden hochkarätige Objekte kurzzeitig an den Originalschauplätzen des herzöglichen Schlosses zusammen.

#Ausstellungsgestaltung
#Interactive Media
#Szenografie

Umsetzung 2015-2016
Team 2-3 Mitarbeiter